Elz

Aus Rhein-Main-Wiki - Das Online-Lexikon für Rhein-Main

Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf Elz. Quelle: Gemeinde Elz
Blick auf Elz. Quelle: Gemeinde Elz
Die Gemeinde Elz liegt im Lahntal am Fuße des Westerwaldes.

Inhaltsverzeichnis

[bearbeiten] Geschichte

Elz wurde im Jahr 933 erstmals namentlich erwähnt. Der Ort in der Grafschaft Diez war Anfang des 14. Jahrhunderts Lehen der Herren von Limburg und wurde 1322 dem Erzstift Trier verpfändet. Nach dem Aussterben der Herren von Limburg gehörte Elz auch erblich zu Kurtrier, während die umliegenden Gemarkungen noch bis 1564 bei Diez verblieben. Der Versuch Triers, hier einen Brückenpfeiler seiner Besitzungen in Limburg und im Goldenen Grund zu schaffen, scheiterte am Widerstand der umliegenden Gebietsherren. Zwar wurden 1442 Elz die Stadtrechte verliehen, aber schon 1456 zerstörten die nassauischen Grafschaften den Ansatz einer Befestigung. 1802/1806 gelangte Elz zum Herzogtum Nassau. Das kurtrierische Elz entwickelte sich aus einem mittelalterlichen Straßendorf am alten Handelsweg zwischen Köln und Frankfurt. Natürliche Grenzen des Siedlungsrechtecks waren dabei der Erbach, der Elbbach und der Straßenberg, während die Gräbenstraße noch an die Ortsbefestigung an der Westseite erinnert. Zu diesem „Mitteldorf“ kam erst im 19. Jahrhundert das westliche „Oberdorf“. In den letzten Jahrzehnten ist die alte Rathausstraßenbebauung vielfach verändert worden, während im Innenbereich mit dem Bürgerhaus ect. größere Neubauten entstanden.

[bearbeiten] Gang zur Mordschau

Am Karfreitag morgens um sechs Uhr ziehen viele Elzer, Offheimer und Leute aus Nachbarorten schweigend in einer Prozession zur Mordschau, einer Gedenkstätte in einem stillen Tal im Elzer Wald (ca. 1 Stunde Fußweg). Dort feiern die Wallfahrer einen Wortgottesdienst im Gedenken an das Leiden und Sterben Jesu Christi. Der Ort hat für die Elzer eine große Bedeutung: Im Dreißigjährigen Krieg sollen sich an dieser Stelle Elzer vor den schwedischen Soldaten versteckt haben. Zur Erinnerung an dieses Ereignis stellte die katholische Jugend, Elz an dieser Stelle ein Kreuz auf, für das der Elzer Bürger Josef Braun den Corpus schnitzte.

[bearbeiten] Geografische Lage

Kartenansicht

[bearbeiten] Ortsteil

[bearbeiten] Links

Seite der Stadt Elz

Neue Informationen hinzufügen: Klicken Sie hier!
Link zu dieser Seite setzen: Klicken Sie hier!
Partner von Rhein-Main-Wiki:
  • Frankfurter Neue Presse
  • Rhein-Main.Net
  • Societätsverlag