Spielbank Bad Homburg

Aus Rhein-Main-Wiki - Das Online-Lexikon für Rhein-Main

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Spielbank Bad Homburg bezeichnet sich selbst als Mutter des weltberühmten Casinos in Monte Carlo – und das nicht ganz zu unrecht. Denn ihr Gründer sorgte einige Jahrzehnte später für den ersten großen Erfolg des Casinos an der Riviera. In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gründeten die französischen Zwillingsbrüder Francois und Louis Blanc in der bis dato unbedeutenden Stadt Homburg vor der Höhe eine Spielbank. Ihr Engagement in und für die Stadt ermöglichte ihren Aufstieg zur Kurstadt mit Weltruf. Als Bad Homburg 1866 an Preußen fiel, wurde die Spielbank einige Jahre später wegen des preußischen Spielbankverbots geschlossen. Erst vier Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde sie wiedereröffnet.

[bearbeiten] Links

Neue Informationen hinzufügen: Klicken Sie hier!
Link zu dieser Seite setzen: Klicken Sie hier!
Partner von Rhein-Main-Wiki:
  • Frankfurter Neue Presse
  • Rhein-Main.Net
  • Societätsverlag